Löwenblut

Der Gewinner-Roman von Monika Pfundmeier

„ein Plot, der dazu zwingt, solange weiter zu lesen, bis der Morgen graut und man sich im Büro krank meldet, weil man lieber weiter lesen will[…].“ Fachjury Deutscher Selfpublishing-Preis 2018 mit Nina George, internationale Bestsellerautorin.

1268 liegt in einer Zeit des Umbruchs. König und Gegenkönig streiten sich um die Vorherrschaft im Heiligen Römischen Reich, die Fürsten im Land nutzen den Widerstreit für ihre Interessen. Die Belange des einfachen Volkes, übergreifende Themen von wirtschaftlicher Auswirkung und Recht werden vernachlässigt. Die Kriminalität steigt, Raubritter beherrschen die Straßen, und so verstärkt sich die Spirale von Gewalt, Rechtlosigkeit, Armut.
In dieser Zeit vollendet Konradin von Hohenstaufen das 16. Lebensjahr. Er ist der Enkel von Friedrich II. und ein Nachkomme von Barbarossa. Mit dem Recht als Thronerbe und mit der Hoffnung aus alten Sagen fordert Konradin die heraus, die ihm den Thron Thronräuber heraus: die Kirche und deren erwählte Streiter.