Glück Dich!

Der neue Roman von Monika Pfundmeier

Nora hat zwei Probleme: Sie mag ihr Leben und ihren Körper. Doch unter der Oberfläche bohren Splitter. Sie ist allein, der Job frisst Sinne und Seele. Ihr Boss übertritt Grenzen, und sie steht machtlos dabei. Eine Dating-App bringt jemanden auf Noras Weg. Er setzt ihre Lust unter Strom. Ihr Bauchgefühl schlägt Alarm. Nora muss entscheiden: Wofür und wogegen muss sie kämpfen? Beinahe übersieht sie diesen Jemand, in den sie sich verlieben muss, und das Glück, so nah.

Noras Geschichte ist kein Liebesroman und doch einer – vielleicht der wichtigste.

LÖWENBLUT

Nach dem Erfolg von Blutföhre. Der neue Historische Roman von Monika Pfundmeier.

1268 nach Christus: Im Heiligen Römischen Reich ruht alle Hoffnung auf Frieden auf dem sechzehnjährigen Konradin. Er ist ein begnadeter Stratege und der Letzte aus dem Kaisergeschlecht der Staufer. Unter seiner Regentschaft könnte eine neue Zeit anbrechen. Dem Löwenwappen seiner Familie folgen Volk, Adel und die Bewahrer des alten Germanenglaubens – darunter die einflussreiche Cäcilia. Sie steht zwischen den Traditionen des alten Glaubens und der Liebe zu einem Ritter.

Die Kirche und die Anhänger des Christentums wollen Konradin und seine Anhänger vernichten. Sie verbünden sich mit dem grausamen Charles d’Anjou. Der Tag der entscheidenden Schlacht rückt näher. Der Papst und Charles d’Anjou sind gewillt, jedes Mittel gegen den Konradin, den rechtmäßigen Thronfolger, einzusetzen.

Ein spannungsreicher Roman über eine der leuchtendsten und zugleich tragischsten Figuren des Mittelalters – Konradin von Hohenstaufen -, inmitten des Konflikts zwischen Religion und Liebe, zwischen persönlichem Ehrgeiz und gesellschaftlichen Werten.

GEWINNER Deutscher Selfpublishing Preis 2017 Publikumspreis

BLUTFÖHRE

Ein außergewöhnlicher historischer Roman über Liebe, Mord und eine Legende, die Jahrhunderte überdauert.

Im Schloß in Friedberg überdauert ein 800 Jahre alter Baum die Zeit: Die Blutföhre. Sie wächst, wenn großes Unrecht sich ereignet – wie einst im Jahre 1268.

Zu dieser Zeit schlägt ein Raubritter seinen blutigen Pfad durch die Gebiete rund um Friedberg. Er hat es auf den edlen Grafen Ulrich von Mering abgesehen. Ulrichs Hochzeit mit der schönen und widerspenstigen Agnes steht kurz bevor.

Der Graf fürchtet um die Sicherheit seiner Braut. Ulrich bittet seinen Lehnsherrn Ludwig von Wittelsbach um weitere Unterstützung gegen den Raubritter. Eine Meinungsverschiedenheit der beiden endet im Streit. Ulrich sieht sich mit einem Mal einem unerwarteten Gegner gegenüber, und die Zeit verrinnt zwischen seinen Fingern.

Der Raubritter kreuzt den Weg seiner Braut, kurz darauf geschieht ein Mord. Ulrich bleibt nur eine Möglichkeit – und nur eine Hoffnung die Kette folgenschwerer Ereignisse zu durchbrechen.

GEWINNER Deutscher Selfpublishing Preis 2017 Publikumspreis

Ab ca. Seite 90 konnte ich vom Buch nicht mehr ablassen, die Spannung war so groß dass ich jede freite Minute genutzt habe um bis zum Ende zu lesen. Und das waren dann in Summe 500 Seiten. Die Sprache ist sehr bildlich und detailreich. Mir hat die Kombination der spannenden Geschichte rund um wahre Geschehnisse im 13. Jahrhundert sehr gut gefallen. Es geht um einen Raubritter der mit allen fiesen Mitteln versucht wieder an die Macht zu kommen. Ich hoffe es gibt bald eine Fortsetzung.

Wolfgang Brehm

Amazon Bewertung 5/5

Die Sprache wirkt zunächst gewöhnungsbedürftig, nach einigen Kapiteln allerdings schätzt man den sehr bildhaften Erzählstil. Die Charaktere und deren Entwicklung im Romanverlauf sind der Autorin gut gelungen. Die einzelnen Handlungsstränge sind überzeugend herausgearbeitet und finden am Ende des Buches plausibel zueinander. Ich verfolge auch die Beiträge bei FB und finde es bemerkenswert, dass die junge Autorin persönlich die Orte besucht, die potenzielle Schauplätze ihrer Romanhandlung sind. Die Handlung ist der von Genregrößen wie Ken Follett oder Rebecca Gablé definitiv ebenbürtig. Tolles Erstlingswerk – ich freue mich auf das nächste Buch.

 

Seb

Amazon Bewertung 5/5

Schreibe mir und teile mir deine Meinung oder Anregung mit!

Du hast Anregungen, Lob, Kritik?
Ich freue mich von Dir zu hören. 

kontakt@monika-pfundmeier.com

Adresse:
Monika Pfundmeier
Ungererstrasse 46
80802 München