Löwenblut

Nach dem Erfolg von Blutföhre. Der neue Historische Roman von Monika Pfundmeier.

1268 nach Christus: Im Heiligen Römischen Reich ruht alle Hoffnung auf Frieden auf dem sechzehnjährigen Konradin. Er ist ein begnadeter Stratege und der Letzte aus dem Kaisergeschlecht der Staufer. Unter seiner Regentschaft könnte eine neue Zeit anbrechen. Dem Löwenwappen seiner Familie folgen Volk, Adel und die Bewahrer des alten Germanenglaubens – darunter die einflussreiche Cäcilia. Sie steht zwischen den Traditionen des alten Glaubens und der Liebe zu einem Ritter.

Die Kirche und die Anhänger des Christentums wollen Konradin und seine Anhänger vernichten. Sie verbünden sich mit dem grausamen Charles d’Anjou. Der Tag der entscheidenden Schlacht rückt näher. Der Papst und Charles d’Anjou sind gewillt, jedes Mittel gegen den Konradin, den rechtmäßigen Thronfolger, einzusetzen.

Ein spannungsreicher Roman über eine der leuchtendsten und zugleich tragischsten Figuren des Mittelalters – Konradin von Hohenstaufen -, inmitten des Konflikts zwischen Religion und Liebe, zwischen persönlichem Ehrgeiz und gesellschaftlichen Werten.

Spannend, temporeich, faszinierend von der ersten bis zur letzten Seite.

Für Mittelalter-Fans

Jetzt Löwenblut entdecken:
Erhältlich als Taschenbuch und als eBook

Recherche - Hinter den Kulissen von Löwenblut

vom ersten Gedanken bis zum finalen Punkt steckt einiges an Arbeit zwischen den Seiten eines Buches: Recherche  in Dokumenten und an Schauplätzen vor Ort, Abstimmung und Entscheidungen zum Cover, Lektorat, Buchsatz.